Rückblick | Internationale Konferenz | 2. - 3. April 2014

Demokratieverständnis in Europa und in der Welt

In der EU wird immer wieder diskutiert, ob der Integrationsprozess in Europa an einem Demokratiedefizit leidet und ob nicht die Identitätskrise Europas gerade von diesem Mangel an Partizipation ausgeht. In vielen europäischen Ländern scheint die Zustimmung der Bürger für das europäische Projekt zunehmend zu schwinden. Mit der Wahl zum Europäischen Parlament im Mai 2014 verbinden sich daher hohe Erwartungen für die Zukunft Europas.

 

Zusammen mit dem Studienkolleg zu Berlin hat das Jahresthema 2013|14 "Zukunftsort: EUROPA"  in Form von Podiumsdiskussionen, Impulsvorträgen und mehreren Workshops zur Diskussion des Begriffs "Demokratieverständnis" aufgerufen. Neben einer Gesprächsrunde mit dem Bundestagspräsidenten Norbert Lammert hinterfragten Kollegiaten und Alumni des Studienkollegs in Podiumsdiskussionen und Workshops gemeinsam mit weiteren, internationalen Gästen binnen- und außereuropäische Konzepte von Demokratie. 

 

Die zweitägige, internationale Tagung wurde durch die freundliche Unterstützung der Fritz Thyssen Stiftung und der Allianz Kulturstiftung ermöglicht.

 

Begrüßung durch Dagmar Schipanski und Impulsvorträge von Dieter Grimm und Krzysztof Ruchniewicz

 

Podiumsgespräch mit Dieter Grimm, Krzysztof Ruchniewicz, Carsten Q. Schneider

Moderation: Nóra de Wijs

 

Ausbaufähig? Das Entwicklungspotenzial demokratischer Strukturen in der EU - Eine Gesprächsrunde mit Norbert Lammert.

Moderation: Maria Tandeck

Begrüßung durch Günter Stock und Impulsvorträge von Xiaobo Lu und Nora Lafi

Podiumsgespräch mit Xiaobo Lu, Nora Lafi und Sina Birkholz

Moderation: Ilyas Saliba, Niklas Kossow

Suche

Kontakt

Susanne Hauer

Informations- und Kommunikationsreferat
Koordination Jahresthema 2013|14 "Zukunftsort: EUROPA"

Tel: +49 (0)30 20370 586


hauer@bbaw.de

Jägerstraße 22-23
10117 Berlin