Jahresthema 2017|18

Sprache

Beim Blick auf die Sprache wird die Vielfalt der Weltbezüge sichtbar, deren Reflexion für die Konstitution und den Zusammenhalt von Lebens- und Wissensgemeinschaften bedeutend ist. Die Frage nach der Sprache beinhaltet daher immer die Frage des gegenseitigen Verstehens und ist für den Diskurs in allen wissenschaftlichen Disziplinen ebenso bedeutend wie für das soziale Miteinander.


Mit dem neuen Jahresthema 
möchte die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften vielfältige Sichtweisen auf den Gegenstand "Sprache" eröffnen und Einblicke in aktuelle Forschungsfragen vermitteln, die die sprachliche Verfasstheit unserer Lebenswelt thematisieren.

 

Mehr


Abendveranstaltung | 23. Oktober 2017 | 18 Uhr

Feuer, Rauch und Asche: Die Sprache des Kochens im Spiegel der Sprache der Chemie

Bild: ©iStockphoto.com/Planet Flem

Viel präziser als unsere Alltagssprache kann die Sprache der Chemie beschreiben, was genau beim Kochen passiert. Elementare, aber gastronomisch relevante Kochprozeduren werden live gezeigt und mithilfe der Sprache der Chemie enthüllt. Es sprechen und kochen: Sternekoch Andreas Rieger und die Chemiker Matthias Drieß und Thomas Vilgis. In Kooperation mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh).

mehr

Tagung | 25.-27. Oktober 2017

Symbolische Artikulation: Bild – Wort – Zeichen

Im Zentrum der Tagung stehen Bild und Sprache als komplementäre Formen der verkörperten symbolischen Artikulation: In Laut und Farbe, Schrift und Tanz erweist sich die bedeutungsbildende Gebärde als grundlegende Bewegung zwischen leiblich vollzogener und gedanklicher Gliederung.
In Kooperation mit dem Projekt „Symbolische Artikulation“ der VolkswagenStiftung an der Humboldt Universität zu Berlin

mehr

Abendveranstaltung | 13. November 2017 | 18.30 Uhr

Mein Deutsch - unser Deutsch. Zweiter Bericht zur Lage der deutschen Sprache

Die deutsche Sprache ist ein komplexes Bündel einzelner Spielarten: Regional- und Jugendsprache, Sprache von Migranten, internetbasierte Kommunikation, gesprochene Alltagssprache. Der Zweite Bericht ist dieser Vielfalt und ihrem Verhältnis zum sprachlichen Standard gewidmet.
Eine Veranstaltung der Akademienunion und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Kooperation mit dem Jahresthema der BBAW.

mehr

Vortragsveranstaltung | 18. November 2017 | 16:00 Uhr

Bedrohte Sprachen

Viele der ca. 7000 lebenden Sprachen weltweit werden innerhalb der nächsten Jahrzehnte aussterben. Damit drohen eine drastische Reduktion sprachlicher Vielfalt und der Verlust eines großen Teils des zentralen Wissens- und Kulturspeichers der Menschheit. Anhand von vier Kurzvorträgen wird die Arbeit der Gesellschaft für Bedrohte Sprachen vorgestellt und gezeigt, wie unterschiedlich menschliche Sprachen sein können.

mehr

Öffentliche Abendveranstaltung | 21. September 2017 | 19 Uhr

Zeit Forum Wissenschaft

Sprache kann uns als Brücke dienen oder eine Barriere darstellen. Sie dient dazu, Wissen zu vermitteln, aber auch dazu, sogenannte Fake-News zu verbreiten. Was macht den Schatz der Sprache aus? Kann Sprache neue Wirklichkeiten schaffen und wo wird die „Macht“ der Worte – vor allem im Zeitalter der Digitalisierung, Vernetzung und Social Media – missbraucht? Über Sprache als Mittel des gegenseitigen Verstehens und als Diskursvoraussetzung in allen wissenschaftlichen Disziplinen wurde auf dem 67. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT diskutiert.

mehr

Podiumsdiskussion | 6. September 2017 | 18 Uhr

Wer lügt im Netz? – Von Bots, Trollen und anderen Akteuren

Bild: ©iStockphoto.com/Bakal

Die gezielte Beeinflussung oder sogar Manipulation von Debatten und Meinungen ist zu einem großen Thema geworden. Um sich im Kommunikationsraum Internet sicher bewegen zu können, ist eine Kenntnis der technischen Manipulationsmöglichkeiten heute maßgeblich. Im Gespräch mit Expertinnen und Experten wurde den Fragen nachgegangen, wie diese Mechanismen erkannt werden können und welche Bedeutung ihnen beigemessen werden muss.
 

mehr

 

In unserer Mediathek finden Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung.

 

Im Presseecho finden Sie den Link zum Beitrag "Wie mit Fake News, Bots & Co. die Meinungsbildung manipuliert wird" vom 08.09.2017 im Deutschlandfunk.

Suche

Kontakt

Dr. Constanze Fröhlich

Initiative Jahresthema
wissenschaftliche Koordination

Tel: +49 (0)30 20370 586


constanze.froehlich@bbaw.de

Jägerstraße 22-23
10117 Berlin