Schülerlabor Geisteswissenschaften: Nach der Natur? Gedichte aus dem Anthropozän

Veranstaltungsreihe für Schülerinnen und Schüler | 30.03.2020 - 11.06.2020

In der Moderne ist das Konzept "Natur" zunehmend fragwürdig geworden. Da der Mensch in nie dagewesenem Maße Einfluss auf seinen Lebensraum nimmt, haben BiowissenschaftlerInnen gar ein eigenes Erdalter ausgerufen, das Anthropozän. Kann man im Anthropozän noch Tiere und Pflanzen, Wetter und Landschaft in Oden und Sonetten besingen? Oder erfordern Artensterben und Klimakrise neue, widerständigere Formen der Darstellung, um nicht in Gesinnungskitsch zu münden? Im Rahmen des Jahresthemas 2019I2020 "Naturgemälde" geht die Frühjahrsstaffel des "Schülerlabors Geisteswissenschaften" diesen Fragen anhand ausgewählter lyrischer Texte aus den letzten drei Jahrzehnten nach.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe laden das Schülerlabor und das Jahresthema gemeinsam mit dem Literaturhaus Berlin ein: am 28. Mai  zu einer Lesung mit der Lyrikerin Marion Poschmann (im Literaturhaus Berlin) und am 5. Juni zu einer Lesung des Lyrikers Jan Wagner (in der Akademie am Gendarmenmarkt). Beide Lesungen sind öffentlich. Nähere Informationen finden Sie demnächst hier auf der Website des Jahresthemas.

Die Reihe wird konzipiert von Yvonne Pauly und Friederike Krippner.
Alle Informationen zum Schülerlabor unter http://www.bbaw.de/AuS/Schuelerlabor/aktuell/schuelerl_aktuell

Die Termine der Veranstaltungen des Schülerlabors im März und April müssen aufgrund der aktuellen Anstrengungen, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen, leider entfallen.